Frauenfussball bei Framba.de
Frauenfussball Bundesliga VfL Wolfsburg 1. FFC Turbine Potsdam 1.FFC Frankfurt FC Bayern München SC Freiburg SGS Essen Bayer 04 Leverkusen MSV Duisburg FF USV Jena VfL Sindelfingen BV Cloppenburg 1899 Hoffenheim mediasports

Frauenfußball-Bundesliga: Ausblick auf den 13. Spieltag 2011/12



Frauenfußball-BundesligaHeidelberg. Am kommenden Sonntag, 26. Februar 2012, steht der erste Frauenfußball-Bundesligaspieltag des Jahres auf dem Programm. Richtig vorbei ist die Winterpause aber noch nicht. Die Partie SC 07 Bad Neuenahr gegen VfL Wolfsburg wurde abgesagt. Die Spiele in Jena und München mussten auf Ausweichplätze verlegt werden.

FF USV Jena gegen SG Essen-Schönebeck findet nun um 14.00 Uhr auf Platz 3 des Ernst-Abbe-Sportfeldes statt. Die Begegnung zwischen Bayern München und SC Freiburg wurde auf den Kunstrasenplatz an der Säbenerstraße verlegt. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

Die drei Spitzenreiter der Liga kicken unterdessen allesamt um 11.00 Uhr vor heimischer Kulisse. Tabellenführer Turbine Potsdam empfängt Schlusslicht Bayer 04 Leverkusen. FCR 2001 Duisburg spielt gegen den Hamburger SV. Der 1. FFC Frankfurt bekommt es mit dem kriselnden 1. FC Lok Leipzig zu tun.


Tabelle / Spieltag - Gesamtspielplan 2011/12 - Torschützenliste - Zuschauertabelle


1. FFC Frankfurt - 1. FC Lok Leipzig
Sonntag, 26. Februar 2012, um 11.00 Uhr im Stadion am Brentanobad - live bei DFB-TV
Schiedsrichterin: Marina Wozniak

1. FC Lok Leipzig1. FFC FrankfurtDer 1. FFC Frankfurt strotzt derzeit vor Selbstbewusstsein. Im DFB-Pokal und in der Champions-League ist der hessische Erstligist jeweils noch im Wettbewerb vertreten. Und nach Potsdams Ausrutscher am Mittwoch ist sogar in der Meisterschaft wieder etwas drin. Da fällt nicht einmal allzu negativ ins Gewicht, dass mit Kim Kulig (Reha nach Kreuzbandriss), Nadine Angerer (Kniebeschwerden) und Alexandra Krieger (Kreuzbandriss und Meniskusschaden) am Sonntag einige Spielerinnen verletzungsbedingt fehlen. Ganz anders sieht die Lage beim 1. FC Lok Leipzig aus. Unter der Woche sickerte die vorläufige Strafversetzung von drei Akteurinnen in die 2. Mannschaft durch. Diverse andere Spielerinnen verließen die Sächsinnen in der Winterpause. Dafür wurde die Defensive mit der Neuseeländerin Anna Green sowie den beiden US-Girls Katie Kelly und Jenista Clark verstärkt. Ob das reicht, um gegen Frankfurt am Wochenende ohne Gegentor zu bleiben, muss allerdings bezweifelt werden.
Framba.de-Tipp: 4:0

Bilanz: 1 Spiel - 1 Frankfurter Sieg - 4:0 Tore



Turbine Potsdam - Bayer 04 Leverkusen
Sonntag, 26. Februar 2012, um 11.00 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion
Schiedsrichterin: Verena-Kordula Schultz

Bayer 04 LeverkusenTurbine PotsdamWenn der souveräne Tabellenführer der Frauen-Bundesliga das abgeschlagene Schlusslicht empfängt, ist die Favoritenrolle eindeutig verteilt. Doch eine ähnliche Aussage galt auch schon für den Gastauftritt beim Hamburger SV, in dem Potsdam am Mittwoch bloß ein Unentschieden gelang. Wie groß die daraus resultierende Verunsicherung der Turbinen ist, wird sich am Sonntag zeigen. Leverkusen steht mit mageren drei Zählern aus zwölf Spielen wiederum mit dem Rücken zur Wand und benötigt dringend Punkte. Gegen Potsdam drohen den Werkselfen neben zahlreichen Langzeitverletzten allerdings auch die beiden Neuzugänge Katelyn Bethke (Adduktoren) und Sally Jean Shipard (Oberschenkel) auszufallen. Das macht die Mission "Auswärtspunkte" natürlich nicht gerade leichter. Potsdams Spielmacherin Patricia Hanebeck feiert am Sonntag derweil ihren 26. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch! Framba.de-Tipp: 3:0

Bilanz: 3 Spiele - 3 Potsdamer Siege - 16:2 Tore



FCR 2001 Duisburg - Hamburger SV
Sonntag, 26. Februar 2012, um 11.00 Uhr im PCC Stadion
Schiedsrichterin: Angelika Söder

Hamburger SVFCR 2001 DuisburgDer FCR 2001 Duisburg empfängt am Sonntag mit dem Hamburger SV eine Mannschaft, die am vergangenen Mittwoch für die erste Überraschung des jungen Fußballjahres sorgte. Dabei mussten die Hanseatinnen beim 1:1 gegen Potsdam auf diverse Offensivkräfte verzichten. Auch gegen die Löwinnen fehlt mit Lena Petermann (Aufbautraining), Louisa Nöhr (Krankheit), Maike Timmermann (Fußverletzung) und Kristina Brenner (Bänderdehnung) eine komplette Angriffsreihe. Es bleibt also abzuwarten, ob sich die Überraschung wiederholen kann. In der vergangenen Saison gelang Hamburg in Duisburg immerhin ein Punktgewinn. FCR-Trainer Marco Ketelaer ist daher gewarnt: "Die Gäste haben in einigen Spielen – nicht erst am Mittwoch - und auch im Januar in der Halle bewiesen, welches spielerische Potenzial in der Mannschaft steckt. Aber, wir sind Favorit, werden uns auf unsere Stärken konzentrieren und es ist natürlich unser Anspruch, dieses Spiel zu gewinnen." Beim HSV könnte Silva Lone Saländer am Sonntag ihr 200. Bundesligaspiel bestreiten.
Framba.de-Tipp: 2:0

Bilanz: 21 Spiele - 18 Duisburger Siege - 3 Unentschieden - 78:18 Tore



FF USV Jena - SG Essen-Schönebeck
Sonntag, 26. Februar 2012, um 14.00 Uhr auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld (Platz 3!)
Schiedsrichterin: Sandra Blumenthal

SG Essen-SchönebeckFF USV JenaWenn Jena und Essen-Schönebeck in der Frauenfußball-Bundesliga aufeinandertreffen, liegt ein Unentschieden in der Luft. In sieben Partien gab es bereits drei Punkteteilungen. In den letzten fünf Spielen war die Tordifferenz zudem nie höher, als ein Tor. In der Hinrunde gewann die SGS erst durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 1:0. Die Zuschauer können sich am Sonntag somit auf ein enges Spiel einstellen. Jenas neuer Cheftrainer Daniel Kraus muss in der Partie auf Sylvia Arnold und Jofie Stübing verzichten. Für die verletzte USV-Torfrau Katja Schroffenegger wird zudem Rückkehrerin Tessa Rinkes zwischen den Pfosten stehen. Framba.de-Tipp: 1:1

Bilanz: 7 Spiele - 3 Jenaer Siege - 3 Unentschieden - 1 Essener Sieg - 13:8 Tore



FC Bayern München - SC Freiburg

Sonntag, 26. Februar 2012, um 15.00 Uhr(!) an der Säbenerstraße (Kunstrasen)
Schiedsrichterin: Inka Müller-Schmäh

SC FreiburgFC Bayern MünchenErst einen einzigen Heimsieg konnte Bayern München in der laufenden Saison erzielen - und zwar am 1. Spieltag gegen Bayer 04 Leverkusen. Das ist lange her, aber nicht der Grund, warum am Sonntag um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Säbenerstraße gespielt wird. Der heimische Sportpark Aschheim ist witterungsbedingt schlichtweg nicht bespielbar. Freiburgs Trainer Milorad Pilipovic nimmt die Spielortverlegung indes gelassen entgegen: "Dass wir bei den Bayern auf Kunstrasen spielen, muss kein großer Nachteil für uns sein. Wir haben in der Vorbereitung viel auf Kunstrasen trainiert und unsere beiden Vorbereitungsspiele bei 1899 Hoffenheim (2:0) und beim VfL Sindelfingen (3:0) auch auf Kunstrasen absolviert. Die Mannschaft fühlt sich auf diesem Geläuf sicher nicht unwohl.“ Verzichten muss Pilipovic am Sonntag auf Isabelle Meyer (Grippe) und Margarita Gidion (Außenband). Ebenfalls grippegeschwächt sind zudem Marina Makanza und Essi Sainio. Ob die beiden spielen können, ist derzeit ungewiss. Framba.de-Tipp: 2:1

Bilanz: 19 Spiele - 12 FCB Siege - 3 Unentschieden - 4 Freiburger Siege - 52:28 Tore



SPIELABSAGE +++ SPIELABSAGE +++ SPIELABSAGE

SC 07 Bad Neuenahr - VfL Wolfsburg
Sonntag, 26. Februar 2012, um 14.00 Uhr im Apollinarisstadion

VfL WolfsburgSC 07 Bad NeuenahrDie beiden Vereine wollten endlich ins Jahr 2012 starten, doch die Stadt Bad Neuenahr machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund eines unbespielbaren Rasens wurde das Apollinarisstadion kurzerhand fürs Wochenende gesperrt. Einen Ersatztermin gibt es noch nicht. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten allerdings ihre Gültigkeit.

SPIELABSAGE +++ SPIELABSAGE +++ SPIELABSAGE


Hinweis zu den Statistiken (Spielbilanzen): Es werden ausschließlich Bundesligaspiele seit Einführung der eingleisigen Frauen-Bundesliga (1997/98) berücksichtigt.



 

Verwandte Artikel


Allianz erwirbt Namensrechte an der Frauenfußball-Bundesliga
Bernd Heinemann (Allianz) und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach unterzeichnen den Vertrag (Foto: foto2press.de)Frauenfußball-Fans müssen sich ab der kommenden Saison an einen neuen Namen für die höchste deutsche Spielklasse gewöhnen. Die Frauenfußball-Bundesliga wird ab 2014/15 in Allianz Frauen-Bundesliga umbenannt. Die Allianz Deutschland AG erwirbt die Namensrechte für die kommenden fünf Jahre. Das gaben...

Frauen-Bundesliga: Spitzenquartett gibt sich keine Blöße
Zweikampf zwischen Viola Odebrecht (VfL Wolfsburg) und Jenas Mittelfeldmotor Susann Utes (Foto: foto2press.de)Das Spitzenquartett in der Frauenfußball-Bundesliga gab sich am 13. Spieltag trotz der zurückliegenden Algarve-Cup-Strapazen keine Blöße. Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt musste allerdings lange auf den Siegtreffer bei der SGS Essen warten. Nach dem Führungstor der Gastgeberinnen durch Charline Hartmann (45.) und...

Frauenfußball-Bundesliga: Ausblick auf den 13. Spieltag 2013/14
Frauenfußball-Bundesliga Der 3. Algarve-Cup-Triumph der DFB-Frauen liegt erst wenige Tage zurück, da wird am 13. Spieltag in der Frauen-Bundesliga schon wieder um Punkte gekämpft. Vielen Trainern ist die Erholungsphase nach dem anstrengenden Turnier zu kurz. Doch zumindest in diesem Jahr lässt sich daran nichts mehr ändern. Das Wochenende könnte somit durchaus Überraschungen parat halten...

Frauen-Bundesliga: Hoffenheim gegen Duisburg vorverlegt
TSG 1899 Hoffenheim gegen MSV DuisburgAm Spielplan der Frauenfußball-Bundesliga wird noch vor dem Start ins neue Pflichtspieljahr weiter geschraubt. So gab der DFB heute bekannt, dass die Begegnung zwischen 1899 Hoffenheim und MSV Duisburg am 13. Spieltag jetzt drei Stunden früher stattfindet. Neuer Spieltermin ist damit Sonntag, 16. März 2014, um 11.00 Uhr...

Hinweis
Frauenfußball live
Hier klickenAktuelle Fernseh- und Online-TV-Termine
im Überblick... Weiter

Framba.de bei
FacebookGoogle+TwitterFlattr
YouTubePinterest
Framba.de-Fotopartner: foto2press
Eintrittskarten bestellen
User-Kommentare
Tag Cloud