Presseschau (10/2012): Das neue Mia-Gefühl

Erstellt: 09. März 2012

Heidelberg. Framba.de durchforstet regelmäßig das Internet nach interessanten Artikeln zum Frauenfußball. Die Fundstücke werden wöchentlich präsentiert. Diesmal mit den folgenden Themen:



RSS-Feed Jetzt abonnieren: Die wöchentliche Frauenfußball-Presseschau als RSS-Feed


DFB-TV zeigt Bayer Leverkusen gegen FCR 2001 Duisburg live
DFB-TVNach dem Algarve Cup ist vor der Frauenfußball-Bundesliga. Am Wochenende steht nach der erfolgreichen Länderspielpause der 14. Spieltag auf dem Programm. DFB-TV hat dabei die Partie Bayer 04 Leverkusen gegen FCR 2001 Duisburg zum Topspiel der Woche auserkoren. Das Online-Portal ist am Sonntag, 11. März 2012, ab 14.00 Uhr live dabei.


UEFA Frauen-EM 2013: Alle Ergebnisse der EM-Qualifikation im Überblick (UEFA.com)


"Es wird schwer, gegen uns zu gewinnen" - 08.03.2012Silvia Neid
Silvia Neid strotzt im Interview mit DFB.de vor Selbstvertrauen. "Am liebsten würde ich morgen gegen die Spanierinnen spielen", sagt die Bundestrainerin im Hinblick auf das wichtige EM-Qualifikationsspiel. Doch das findet erst am 31. März 2012 um 16.00 Uhr in Mannheim statt.

WM-Revanche ... aber leider nicht im TV zu sehen - 08.03.2012
Die liebe BILD macht uns mal wieder Spaß. Am internationalen Frauentag ist der Männerredaktion doch tatsächlich aufgefallen, dass Deutschland am Vortag den Algarve Cup gewonnen hat. Und, schwupps, wird sich darüber mokiert, dass das Finale nicht live im TV zu sehen war und die Medien überhaupt nur noch wenig vom Frauenfußball berichten. Aha!
Apropos: Wo waren noch gleich die mehrseitigen Algarve-Cup-Vorberichte der BILD-Redaktion? Die konnten wir vor lauter überlebenswichtigen Meldungen leider nicht finden...

"Wir können in der Weltklasse mithalten" - 07.03.212
Das behauptet Célia Okoyino da Mbabi bei DFB.de. Und wir wollen es ihr nach dem Gewinn des Algarve Cups und ihren sechs Turniertreffern gegen Schweden und Japan gerne glauben.

"Eine stärkere gesellschaftliche Dimension" - 07.03.2012Sepp Blatter
FIFA-Präsident Sepp Blatter hat sich im Vorfeld des diesjährigen Weltfrauentages (8. März) zum Thema Frauenfußball geäußert. Übrigens: Laut FIFA spielen inzwischen weltweit 29 Millionen Frauen Fußball.

Hat Fußball eine weiblicheZukunft? - 07.03.2012
Diese Frage stellt sich unterdessen Die Presse indem sie drei Frauenfußball-Hochburgen miteinander vergleicht.

Methamorphosen im Panini-Rausch - 07.03.2012
Dieser mit reichlich Polemik und Halbwahrheiten gespickte Beitrag aus der Neuen Rheinischen Zeitung fordert schlussendlich die Einführung einer professionellen Frauenfußball-Europaliga mit dem 1. FFC Frankfurt, VfL Wolfsburg, Olympique Lyon, Arsenal London sowie drei skandinavischen und einem russischen Team als Grundgerüst. Hmm, Golden Goal oder Eigentor, wir sind uns noch nicht sicher...

Jeannette Götte: Olympia war gestern - 06.03.2012
16 Jahre nachdem sie sich der SG Hillen anschloss, spielt Jeannette Götte wieder in Recklinghausen, diesmal für den Regionalligisten 1. FFC. In den Jahren dazwischen sammelte die Fußballerin Erfolge und wurde Nationalspielerin - und Gewinnerin einer Bronze-Medaille bei den Olympischen Spielen. DerWesten berichtet.

Fifa erlaubt Kopftücher auf dem Spielfeld - 04.03.2012
Spielerinnen in muslimischen Frauenfußballvereinen können jetzt endlich auch auf internationalen Turnieren zeigen, was sie können. Der Fußball-Weltverband lässt nun auch Kopftücher auf dem Spielfeld zu - wenn auch nur ganz bestimmte. So steht's im Stern.

SC Freiburg zur Mannschaft des Jahres gewählt - 03.03.2012
Die Stadt Freiburg ehrte die Fußballerinnen des SC Freiburg. Hier gibt's ein paar Bilder von der rauschenden Galanacht im Konzerthaus Freiburg.

Videotipp: Das neue Mia-san-Mia-Gefühl beim FC Bayern München
15 Studenten des Studiengangs Angewandte Medien an der medienakademie München haben in den vergangenen Wochen kurze Image-Filme für die Fußballfrauen des FC Bayern München erstellt. Dabei setzen sie vornehmlich auf Sex-Appeal und Doppeldeutigkeiten, wie die Videos mit Julia Simic und Carina Wenninger (s.u.) beweisen. Doch es geht auch etwas klassischer. Das zeigt zumindest der Beitrag mit Neu-Nationalspielerin Lena Lotzen.



Hinweis:
Die Titelzeilen verweisen direkt auf die genannten Artikel. Es handelt sich dabei um externe Links. D.h. Framba.de übernimmt für die Inhalte keine Verantwortung. Es ist nicht auszuschließen, dass die Quellen zwischenzeitlich gelöscht, verändert oder umgeschrieben wurden. Trotz größter Mühe ist es uns nicht möglich, die Quellen ständig zu überprüfen. Für die Inhalte der Links sind allein die jeweiligen Verfasser / Medien verantwortlich. Für die Meldung fehlerhafter Links sind wir jederzeit dankbar.

Hinweise

Frauenfußball live
Hier klickenAktuelle Fernseh- und Online-TV-Termine
im Überblick... Weiter

Framba.de bei
FacebookGoogle+TwitterFlattr
YouTubeRSS-Feed
Framba.de - Fotopartner

Frauenfußball Twitter-Ticker

Frauenfußball bei Amazon.de