Presseschau (11/2012): Bye-bye Birgit

Erstellt: 17. März 2012

Heidelberg. Framba.de durchforstet regelmäßig das Internet nach interessanten Artikeln zum Frauenfußball. Die Fundstücke werden wöchentlich präsentiert. Diesmal mit den folgenden Themen:



RSS-Feed Jetzt abonnieren: Die wöchentliche Frauenfußball-Presseschau als RSS-Feed


DFB-TV ist live bei Turbine Potsdam gegen VfL Wolfsburg dabei
DFB-TVAm Sonntag trifft Tabellenführer Turbine Potsdam auf den Tabellenvierten VfL Wolfsburg. Es ist das erste Bundesliga-Spitzenspiel im Jahr 2012. Und so etwas lässt sich DFB-TV natürlich nicht entgehen. Das Videoportal des Deutschen Fußball-Bundes überträgt am Sonntag, 18. März 2012, ab 14.00 Uhr live aus dem "Karli" in Potsdam.


+++ Weitere TV-Termine im Überblick +++ Weitere TV-Termine im Überblick ++

"Bye-bye, Birgit" heißt es am 27. März - 16.03.2012Birgit Prinz
Mit einem Abschiedsspiel ehrt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am 27. März 2012 (18.00 Uhr, Eurosport) seine Rekordnationalspielerin Birgit Prinz. DFB.de verneigt sich vor der großen Sportlerin mit einer täglichen Serie vor dem Abschiedsspiel. In den ersten beiden Folgen sprechen Svenja Huth und Kerstin Stegemann über ihre Erlebnisse mit Prinz.

19 Klubs beantragen die Zulassung für die deutsche Spitzenklasse - 16.03.2012
Für die zwölf Plätze in der 1. Frauen-Bundesliga haben laut DFB.de 19 Klubs ihre Bewerbungsunterlagen fristgerecht eingereicht.

Magische Anziehungskraft - 16.03.2012
Immer mehr Elitekickerinnen wechseln zum VFL Wolfsburg – nicht des Geldes wegen, sagt der Bundesliga-Klub. Auch Viola Odebrecht hat das am Donnerstag bei "Turbine zum Anfassen" bekräftigt. Die taz ist dennoch vom Gegenteil überzeugt.

Positive Bilder im Kopf - 16.03.2012
Markus Hornig ist seit der sportlich verkorksten WM Mentaltrainer der Frauenfußball-Nationalelf. Die Osnabrücker Zeitung stellt ihn kurz vor.

Der Maschinist von Potsdam - 16.03.2012Bernd Schröder
Der Spiegel fasst in diesem Beitrag über Potsdams Trainerlegende Bernd Schröder die Meldungen, Interviews und Reportagen der letzten Monate zusammen. Wohl dem, der ein gutes Archiv in der Hinterhand hat.

Mein deutsches Abenteuer! - 15.03.2012
FCR 2001 Duisburg testet aktuell die Neuseeländerin Ali Riley und die US-Amerikanierin Rebecca Moros. Im englischsprachigen Our Game Magazin schreibt Moros von ihren ersten Eindrücken. Interessant. But, der Text ist in English of course - trotz the German Überschrift!

„Der Fußball ist mein Leben" - 15.03.2012
Von Winzerla nach Nyon, dem Sitz der UEFA-Zentrale? Lang muss Vivian Beil vom FF USV Jena nicht über die Antwort auf die Frage, was sie Ende Juni vorhat, nachdenken. „Ich möchte die EM-Runde spielen", gibt sie Deutschland today zu Protokoll.

Damenbesuch in der alten Hütte - 13.03.2012
Süddeutsche.de hat einen Lobgesang auf das Münchner Olympiastadion veröffentlicht. Im "Helmut Schmidt der Sportarenen" findet am 17. Mai das Finale der diesjährigen UEFA Women's Champions League statt.

„Muss keinem mehr was beweisen“ - 13.03.2012
Birgit Prinz fühlt sich wohl ohne Fußball und freut sich auf ihr Abschiedsspiel am 27. März in Frankfurt, schreibt das Wiesbadener Tagblatt.
Hope Solo
Hope Solo darf nicht mit den Männern spielen - 13.03.2012
Perugia wollte einst Birgit Prinz verpflichten, und nun liebäugelte auch Hope Solo mit einem Wechsel zu einer Männer-Mannschaft - doch die FIFA-Statuten verhinderten dies. Das berichtet Goal.com.

"Live your goals" in Aserbaidschan - 12.03.2012
Wenige Monate vor Beginn der FIFA U17-Frauen-WM 2012 in Aserbaidschan begann am Samstag, 10. März, für den Frauenfußball in dem vorderasiatischen Land eine neue Ära. Denn an diesem Tag erfolgte in Baku der Startschuss für die Initiative "Live your goals" und das Programm "Legacy". Wer mehr erfahren will, muss FIFA.com ansteuern.

Frauen auf den Platz! - 10.03.2012
Sawsan Taqawi hat im Bahrain die Frauenfußball-Nationalauswahl und das Schwimmteam gegründet. Nachzulesen beim Deutschlandfunk.
Steffi Jones
Jones freut sich auf Finale im Olympiastadion - 09.03.2012
Steffi Jones, die Botschafterin des Endspiels der UEFA Women's Champions League, sieht das Finale in München als große Chance für den Frauenfußball. So steht's bei UEFA.com geschrieben.

Massenflucht nach Frankfurt - 09.03.2012
ZDF-Sportreporterin Claudia Neumann sieht zu wenig Wettbewerb beim Stiefkind Bundesliga. Der kenntnisreiche Kollege, der von ihr zitiert wird, heißt übrigens Daniel Meuren und schreibt für die FAZ. Warum fällt es den lieben Kollegen eigentlich immer so schwer, die Konkurrenz beim Namen zu nennen und Zitate mit Links zu belegen? Das sind doch nicht etwa die gleichen Kollegen, die sich über fehlerhafte Quellennachweise in Doktorarbeiten aufregen, oder? Framba.de versteht es nicht!

"Geeint durch die Katastrophe" - 09.03.2012
Japans Fußballerinnen nach dem Super-GAU. Ein Lagebericht bei Spox.com.

Hinweis:
Die Titelzeilen verweisen direkt auf die genannten Artikel. Es handelt sich dabei um externe Links. D.h. Framba.de übernimmt für die Inhalte keine Verantwortung. Es ist nicht auszuschließen, dass die Quellen zwischenzeitlich gelöscht, verändert oder umgeschrieben wurden. Trotz größter Mühe ist es uns nicht möglich, die Quellen ständig zu überprüfen. Für die Inhalte der Links sind allein die jeweiligen Verfasser / Medien verantwortlich. Für die Meldung fehlerhafter Links sind wir jederzeit dankbar.

Hinweise

Frauenfußball live
Hier klickenAktuelle Fernseh- und Online-TV-Termine
im Überblick... Weiter

Framba.de bei
FacebookGoogle+TwitterFlattr
YouTubeRSS-Feed
Framba.de - Fotopartner

Frauenfußball Twitter-Ticker

Frauenfußball bei Amazon.de