UWCL-Finale: Kein Rauschen im Online-Blätterwald

Erstellt: 17. Mai 2012

Klein aber fein: Der Hinweis auf der FAZ.net-HomepageKlein aber fein:
Der Hinweis auf der FAZ.net-Homepage
München. In wenigen Stunden wird im Olympiastadion München das Finale der UEFA Women's Champions League 2011/12 zwischen Titelverteidiger Olympique Lyon und dem 1. FFC Frankfurt angepfiffen. Rund 40.000 Eintrittskarten wurden im Vorverkauf abgesetzt. Mit der ARD und Eurosport sind ab 18.00 Uhr gleich zwei TV-Sender live dabei. Die großen Online-Sportmedien ignorieren das Ereignis dennoch nahezu komplett.

Auf den Startseiten von Sport1, Spox und Sportbild sucht man Hinweise auf das Spiel beispielsweise vergeblich. Dafür gibt es Meldungen aus dem US-Sport und vom Wrestling. Der kicker ist auf seiner Startseite mit einer Meldung dabei. Um diese zu finden, muss sich der User allerdings erst durch diverse Sportarten wühlen. Der Beitrag über Lotta Schelin ist zudem von vorgestern.

Auch bei den klassischen Medienhäusern sieht es ziemlich mau aus. BILD, Spiegel und Welt, gehören laut IVW zu den Größten. Doch auch hier hat offenbar kein Anbieter ein Interesse daran, auf das Frauenfußballspiel prominent hinzuweisen. Nur die FAZ macht - vermutlich aus lokalem Pflichtbewusstsein - eine Ausnahme. Immerhin.


Hinweise

Frauenfußball live
Hier klickenAktuelle Fernseh- und Online-TV-Termine
im Überblick... Weiter

Framba.de bei
FacebookGoogle+TwitterFlattr
YouTubeRSS-Feed
Framba.de - Fotopartner

Frauenfußball Twitter-Ticker

Frauenfußball bei Amazon.de